Kieler Marktplatz



Die Veranstaltungsreihe „Kieler Marktplatz“ unterstützt die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und bietet ein Forum zum Informationsaustausch über aktuelle Themen. Die Zielgruppen sind Wissenschaftler aus dem Exzellenzcluster, Repräsentanten aus den Firmen des Maritimen Clusters und aus der Politik. Der Marktplatz wird gemeinsam mit dem Maritimen Cluster Norddeutschland - Geschäftsstelle Schleswig-Holstein durchgeführt.

 

Nächster Marktplatz

Am 11.09.2018 findet ab 15 Uhr der 19. Kieler Marktplatz im Rahmen der Digitalen Woche Kiel im Wissenschaftszentrum Kiel statt. In Kooperation mit dem Maritimen Cluster Norddeutschland, dem Kompetenznetzwerk Aquakultur (KNAQ) und dem Bundesverband Aquakultur bietet das Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft" im Rahmen des Semestertopics Nachhaltige Aquakultur den Marktplatz zum Thema: "Aquakultur 4.0 - nachhaltig und innovativ"

Die Aquakultur sichert bereits heute ca. 50% der globalen Ernährung von Fisch und Krustentiere. Herausforderungen durch eine wachsende Weltbevölkerung, sich ändernde Ernährungsgewohnheiten und Klimawandel fordern eine Weiterentwicklung der traditionellen Produktionsweisen. Lösungsansätze aus der Digitalisierung und der digitalen Wirtschaft können die Innovationskraft der Aquakultur steigern und zur Effizienzsteigerung beitragen, aber ebenso die Akzeptanz bei den Verbrauchern, durch sorgsameren Umgang mit natürlichen Ressourcen, mehr Tierwohl und bessere Kontrolle steigern. Im Rahmen dieses Kieler Marktplatzes diskutieren wir in drei ausgewählten Themengebieten interdisziplinäre Beispiele und aktuelle Herausforderungen mit Fachleuten mit dem Ziel systemisch angepasste Lösungsansätze zu identifizieren.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Veranstaltung sind eingeladen, mit den Organisatoren dieser Veranstaltung, den Innovationsdialog auch über die Veranstaltung hinaus fortzusetzen und zur Entwicklung zukünftiger Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für die nachhaltige, digitalisierte Aquakultur beizutragen.

Ziele der Veranstaltung:

  • Positionierung der Aquakultur in ihrer ganzen Vielfalt als hochinnovative Zukunftstechnologie
  • Beschreibung von Digitalisierungspotentialen und Digitalisierungswünschen entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Sammlung und Diskussion von möglichen Lösungsansätzen und Kooperationsmöglichkeiten, Verabredung von follow up – Terminen, und Empfehlungen an Politik, Wirtschaft und Wissenschaft

Programmablauf (pdf)

Wenn Sie in den E-Mailverteiler aufgenommen werden möchten, melden sie sich bitte bei uns.
wmueller-lupp@uv.uni-kiel.de

Bisherige Marktplätze: