zurück zur Übersicht

Karen Strehlow




GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Forschungsschwerpunkte

  • Magmatische und hydrothermale Systeme

Projekte

Ich bin Vulkanologin und verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Vulkangefahren im Rahmen der Helmholtz Initiative "Wissensplattform 'Erde und Umwelt' - Earth System Knowledge Platform" (ESKP). Das übergreifende Ziel meiner Forschung ist die Integration multidisziplinärer Datensätze und die Entwicklung darauf aufbauender Modelle, die quantitative Gefahrenabschätzungen an Vulkanen ermöglichen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Vulkanen im ozeanischen Bereich - dazu gehören zum Beispiel vulkanische Ozeaninseln. Weil große Teile des Vulkangebäudes und der vulkanischen Ablagerungen submarin liegen, muss die Überwachung und Einschätzung dieser Vulkane mithilfe des Einsatzes von sowohl marinen als auch Messtechniken an Land geschehen. Die Zusammenführung der Erkenntnisse beider Ansätze ist dabei ein westentlicher Punkt.


Kontakt

Tel.: +49 431 600-2568
E-Mail