zurück zur Übersicht

Biniam Samuel-Fitwi




GMA Gesellschaft für Marine Aquakultur mbH

Projekte

Ich beschäftige mich mit der nachhaltigen Produktion von Meeresfrüchten, die umfasst sowohl die Fischerei als auch die Aquakultur. Zur Beurteilung der Umweltauswirkungen dieser Produktionszweige, verwenden wir in zunehmendem Maße moderne Ökobilanzierungs-Methoden in Form eines Lebenszyklus-Analyse (LCA). Der Schwerpunkt meiner Studie ist die Erarbeitung einer Reihe neuer potentieller Indizes für die Ökobilanzierung (LCA) von Fischerei und Aquakultur. Die wichtigsten spezifischen ökologischen Probleme in der Fischerei stellen Überfischung und die Zerstörung und/oder die Beeinträchtigung natürlicher Lebensräume, insbesondere Beifang, Rückwurf, untermaßige Fänge, Geisternetze, Meeresverschmutzung, sowie Schädigungen des Meeresbodens dar. Aquakultur-spezifische Wirkungskategorien beinhalten die Ausbreitung von Krankheiten, die Ausbeutung von Wildfischbeständen, das Entkommen von Zuchtfischen sowie der Einsatz von Antibiotika und weiteren Medikamenten. Darüber hinaus soll im Rahmen meiner Forschung die entwickelten Methode zur vergleichenden Evaluierung der Umweltauswirkungen von Fischerei und Aquakulturproduktion einiger ausgewählter, in Deutschland konsumierter Arten angewendet und zusätzlich neue Einblicke in die Modellierung und Bewertung alternativer Fischerei- und Aquakulturverfahren für verschiedenen Produktionsstufen gewonnen werden.


Kontakt

Tel.: +49 4834 965 399 18
E-Mail