Governance

Governance-Struktur im Exzellenzcluster “Ozean der Zukunft”

Forscherinnen und Forscher von acht Fakultäten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), des GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) und der Muthesius Kunsthochschule (MKH) sind in die Forschungsaktivitäten des Exzellenzclusters involviert. Das Cluster Management wird im Rahmen des zentralen Servicezentrum
Forschung, IT und strategische Innovation von dem Kiel Marine Science Büro unterstützt.

Governance
Der Cluster hat einen Handlungsrahmen entwickelt, der Entscheidungsprozesse und die Qualitätssicherung definiert:
Die Mitgliederversammlung wählt die Sprecherinnen und Sprecher des Clusters sowie die Mitglieder des Vorstands. Sie genehmigt auch neue Vollmitgliedschafts- und assoziierte Mitgliedschaftsanträge. Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal im Jahr zusammen. Der Clusterrat ist die Versammlung der Projektleiterinnen und Projektleiter sowie der Leiterinnen und Leiter der Junior Research Groups des Clusters (erste Phase 2007-2011). Er berät den Vorstand bezüglich der Fortschritte der Forschungsagenda, bei der Zuweisung der Gesamtmittel und tritt mindestens zweimal im Jahr zusammen. Der Clusterrat hat darüber hinaus eine Reihe von themenbezogenen Beratungsgremien eingerichtet. Derzeit konzentrieren sich diese auf Datenmanagement, Qualitätsmanagement, internationale Zusammenarbeit, Gender, Postgraduiertenausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Wissenstransfer.

Der Vorstand setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Forschungsthemen des Clusters zusammen, den verschiedenen Aspekten der Wissenschaftsunterstützung und der beteiligten Institutionen sowie der Sprecherinnen und Sprecher oder Vertreterinnen und Vertreter von Plattformen, der Graduiertenschulen, der Junior Research Groups, des Postdoc-Netzwerk und Doktoranden. Der Vorstand kommt monatlich zusammen und trifft alle operativen, Management- und Finanzierungsentscheidungen des Clusters.

Der Wissenschaftliche Beirat (SAB) setzt sich aus externen nationalen und internationalen Experten zusammen und unterstützt und berät den Cluster. Der SAB tritt einmal im Jahr in Kiel zusammen.
Hinweis: Der SAB ist während der Abschlussfinanzierungsfrist (2017-2019) inaktiv.

Management
Das Clusterbüro kümmert sich um den laufenden Betrieb und administrative Abläufe, stellt eine effektive Kooperation und Kommunikation zwischen den teilnehmenden Institutionen sicher und bietet wissenschaftliche Unterstützung, einschließlich Einbezug der Öffentlichkeit, Wissensaustausch, internationaler Kooperation und Unterstützung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern. Als eigenständige Einheit im Servicezentrum Forschung, IT und strategische Innovation der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sorgt es für eine reibungslose Zusammenarbeit innerhalb der Universitätsverwaltung und für die Legitimierung der Entscheidungsprozesse innerhalb des Clusters.



B | D | F | G | H | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z |