02. Oktober 2012 Meeresforschung mit Alpenpanorama



GEOMAR und Kieler Exzellenzcluster präsentieren sich beim Tag der Deutschen Einheit in München

Der Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ und das GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel laden alle Besucher des Tages der Deutschen Einheit in München zu einem spannenden Ausflug in die Welt der Meere ein. Am 2. und 3. Oktober präsentieren die Kieler Meereswissenschaftler im Schleswig-Holstein-Zelt auf der Ländermeile aktuelle Themen der Meeresforschung.

 

Ungewohnter Anblick für die Kieler Meeresforscher. Statt eines weiten Horizonts, wie sie ihn sonst von Bord eines Forschungsschiffes gewohnt sind, blicken sie auf das Panorama der bayrischen Alpen. Bereits zum 5. Mal nehmen das Kieler Forschungsinstitut GEOMAR und der Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ mit einer Ausstellung zur Meeresforschung an den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit teil. Und in diesem Jahr findet der in der bayrischen Landeshauptstadt München vor besagter Alpenkulisse statt. Besucher der Ländermeile auf der Ludwigsstraße tauchen im Zelt von Schleswig-Holstein in eine dunkle, geheimnisvolle Tiefseeatmosphäre ein. Dort erwartet sie unter anderem interaktive Computersimulationen, Modelle von hochmodernen Forschungsgeräten und eine dreidimensionale Weltkarte. Welche Chancen und Risiken liegen in unseren Weltmeeren, wem gehört das Meer überhaupt, wie können wir es erforschen? Fragen, die zum Teil weit über die Fächergrenzen der Naturwissenschaften hinausgehen, werden den Besuchern aus dem Binnenland beantwortet. „Wir freuen uns über das große Interesse der Besucher“, so Dr. Gerd Hoffmann-Wieck vom GEOMAR. Schon nach wenigen Stunden zeigte sich, dass Präsentation wieder sehr gut angenommen wird. „Weitab von der Küste ist der Informationsbedarf zu den Meeresthemen noch ein Stück größer“, meint Annika Wallaschek, vom Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“. Das Kieler Team wird auch im tiefen Süden sicher keine Fragen offen lassen.

Die Präsentation des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ und des GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel beim Tag der Deutschen Einheit wird vom Land Schleswig-Holstein und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt.

Mehr Informationen unter:
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de/index.php/festbereich/laendermeile/schleswig-holstein.html
www.ozean-der-zukunft.de
www.geomar.de

Kontakt:

Dr. Andreas Villwock (Kommunikation & Medien)
Tel. 0431 600-2802
avillwock@geomar.de


Friederike Balzereit, (Exzellenzcluster Ozean der Zukunft)
Tel. 0431 880 3032
fbalzereit@uv.uni-kiel.de