Erfolgreicher Costal Cleanup am 20.9.2014 an der Kieler Förde

Mehr als 500 freiwillige Helfer sammelten über 400 kg Müll entlang der Kieler Förde – so das Ergebnis des diesjährigen Coastal Cleanup Days.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fanden sich am 20.9. über 500 freiwillige Helfer an den Stränden entlang der Kieler Förde ein. Überwiegend waren dies Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien und Lehrkräften. Aber auch Vereine und Unternehmen waren mit von der Partie.

Die Strände entlang der Kieler Förde erscheinen vergleichsweise sauber. Kein Wunder, werden die meisten Strandabschnitte doch während der Saison regelmäßig gereinigt. „Als wir hier ankamen dachte ich: in einer Stunde sind wir hier durch.“ berichtet Corinna Martin, die mit ihrer 11a den 500m langen Strandabschnitt in Mönkeberg übernommen hat. Aber dann kommt es anders. Die Jugendlichen sammeln und sortieren unermüdlich. Am Ende sind es 42 kg, die sie zusammengetragen haben. Die Klasse wird sich noch weiter mit dem Thema beschäftigen. Im November geht es zu einem Vortrag im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung ins Kieler Rathaus und für den Mai 2015 ist ein Besuch in der Kieler Forschungswerkstatt gebucht.

Ähnlicher Erlebnisse hatten auch die anderen Gruppen an den weiteren 16 Strandabschnitten entlang der Förde. Insgesamt wurden über 400 kg Müll gesammelt, darunter über 32.000 Zigarettenkippen, tausende von Lebensmittelverpackungen und Scherben, aber auch große Teile wie Autoreifen, ein Surfbrett, ein Toilettensitz und vieles mehr. Die vollständigen Ergebnisse könne Sie hier herunterladen.

Weitere Informationen zum Coastal Cleanup Day finden Sie unter:
http://www.futureocean.org/de/cluster/aktuelles/meldungen/2014/2014_09_17_coastal_cleanup_day.php

Am Coastal Cleanup 2014 haben sich folgende Schulen und Organisationen beteiligt:
AWO Strandkindergarten Falckenstein
Caterpillar Motoren GmbH & Co. KG
DLRG Kiel e. V.
Freie Waldorfschule Kiel
Grundschule Strande
Kieler Gelehrtenschule
KMTV
Lernwerft, Club of Rome Schule
Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule

Die Aktion wurde von folgenden Partnern und Sponsoren unterstützt:
Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft"
Lindenau Maritime engineering & projecting
Raytheon Anschütz
Weinhaus Tiemann
Eydam
ABK Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel
Abfallwirtschaftsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde mbH
Amt für Abfallwirtschaft Kreis Plön
Kiel Marketing