Die Ausstellung „Ozean der Zukunft” in den Jahren 2006 und 2007

Berlin 2007:
Schleswig-Holsteinische Landesvertretung in Berlin 9.10. - 4.11.07

Die Ausstellung „Ozean der Zukunft“ präsentierte sich vier Wochen lang erstmals über die Landesgrenzen Schleswig-Holsteins hinweg in der Weltstadt Berlin. Das 200 qm große Ausstellungszelt im Garten der Landesvertretung lag gut sichtbar auf der Achse zwischen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz. Die durch Dunkelheit, Sandboden und Unterwassergeräusche erzeugte Tiefseeatmosphäre brachte einen von den Besuchern als sehr angenehm empfundenen „Entschleunigungs“-Effekt mitten in die Großstadt. Ein engagiertes 5-köpfiges Team von Meereswissenschaftlern vermittelte in Führungen und individuellen Gesprächen kompetent die Inhalte des Clusters und das Konzept der Ausstellung.

Insgesamt wurden in den vier Wochen rund 10.000 Ausstellungsgäste gezählt. Zu den Besuchern zählten neben Berlingästen aus dem In- und Ausland, Schulklassen und Studentengruppen sowie 15 Besuchergruppen der Niedersächsischen und Schleswig-Holsteinischen Landesvertretungen. Darunter befanden sich zahlreiche Vertreter aus Bundes- und Landespolitik, u.a. Minister und Staatssekretäre der Länder Schleswig-Holstein und Niedersachsen, Abgeordnete des Bundestages diverser Parteien sowie Vertreter verschiedenster Interessensgemeinschaften wie z.B. Unternehmerverbände, Wählerverbände und Umweltverbände.

Den Auftakt der Ausstellung bildete die von über 300 Gästen besuchte Eröffnungsfeier am 9. Oktober 2007. Frank Schätzing las aus seinem marinen Sachbuch „Nachrichten aus einem fremden Universum – eine Zeitreise durch die Meere“.

Anschließend gab es eine Podiumsdiskussion mit Frank Schätzing, Uwe Döring ( Schleswig-Holsteinischer Europaminister), Paul Nemitz, stellv. Chef der Task Force Meerespolitik der EU-Kommission sowie Prof. Dr. Peter Herzig, Direktor GEOMAR über die Veränderung der Ozeane und der damit verbundenen Chancen und Risiken. Die Diskussion bildete eine gelungene Überleitung zum Besuch der Ausstellung.

Ein weiteres Highlight war die Lesung des Autors Bernhard Kegel an 24. Oktober 2007, der aus seinem neuen Wissenschaftsthriller „Der Rote“ vorlas. Zuvor wurden Sonderführungen für die rund 150 Besucher angeboten.

Schwerin 2007:
Tag der Deutschen Einheit 2007 in Schwerin

Die Ausstellung "Ozean der Zukunft" präsentierte sich auf einer 100 qm-Fläche im abgedunkelten Zelt des Bundeslandes Schleswig-Holstein. In unmittelbarer Nähe stellte sich das Multimar Wattforum u.a. mit einem großen Aquarium und mehreren Mikroskopierplätzen dar - eine gelungene Kooperation zwischen Exzellenzcluster, Multimar Wattforum und Staatskanzlei. An beiden Tagen wurde die Ausstellung jeweils von 9 bis 22 Uhr von vier Kieler Meeresforschern kompetent erläutert.

Es wurden an beiden Tagen insgesamt 8.000 Besucher gezählt. Die Resonanz war äußerst positiv: "Hier wurden spannende und aktuelle Inhalte kompetent vermittelt und es wurden nicht nur Prospekte verteilt." – „Das Schleswig-Holstein-Zelt war das einzige Zelt auf der Ländermeile, mit einem derart hochwertigen Inhalt."

Kiel 2007:
Kieler Woche 2007, GEOMAR, Westufer

In der Ausstellung bot sich dem Besucher die Möglichkeit, Forscher des Kieler Exzellenzclusters "Ozean der Zukunft" hautnah zu erleben und in der Talkrunde "Das blaue Sofa" Einblicke in die Fachgebiete der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei interessanten, auch für Laien verständlichen Vorträgen zu gewinnen. Im "Wissenschaftskino" der Ausstellung vermittelte der mehrfach preisgekrönte Film "Eine unbequeme Wahrheit" des ehemaligen amerikanischen Vizepräsidenten Al Gore einen ersten Eindruck vom Gesamtkomplex des Klimawandels. Traditionell fanden vom 18.06. bis 22.06.07 täglich um 18.30 Uhr im Kieler Aquarium Vorträge mit Themen wie "Streik in der Eisfabrik: Auswirkungen des Klimawandels" im Rahmen des Internationalen Polarjahres 2007 statt. Abgerundet wurde die Ausstellung durch ein buntes Filmangebot an unterschiedlichen Orten.

Kiel 2006:
Tag der Deutschen Einheit 2006 in Kiel, Halle400

Das Forschernetzwerk „Ozean der Zukunft“ präsentierte eine neue, erlebnisorientierte Ausstellung über die vielfältigen Forschungsrichtungen am Standort Kiel. Diese Ausstellung wurde im Rahmen der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit in Kiel am 02. Oktober um 13 Uhr eröffnet. In einer inszenierten Unterwasseratmosphäre wurden die komplexen Zusammenhänge des Systems Ozean anschaulich dargestellt. Interaktive Bildschirmpräsentationen boten Besuchern die Möglichkeit, in die spannende Thematik der Meere und ihre Zukunft einzutauchen.