Forschungsplattformen

Numerische Simulation und Daten Management

Die numerische Modellierung mariner Systeme ist unverzichtbarer Bestandteil des Clusters. So können zum Beispiel Zusammenhänge zwischen Ozeanzirkulation und Klimaentwicklung dargestellt werden. Die Komplexität der Modellierungen und der damit …

Molekulare Biowissenschaften

Plattform 3 ist angesiedelt im Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB). Sie stellt molekulare Hochdurchsatztechnologien für die meeresbiologischen Projekte des Clusters zur Verfügung. Schwerpunkte sind die Verarbeitung großer …

Ozean-Beobachtungssysteme

Voraussetzung für das Verständnis der Veränderungen im Ozean ist die umfassende Beobachtung. Die in Kiel vorhandene Technologie reicht von klassischen Forschungsschiffen bis hin zu modernsten autonomen Systemen wie Ozeanbodenobservatorien. …

KIMOCC

Das Kiel Marine Organism Culture Centre (KIMOCC) des Future Ocean Clusters bietet fortschrittliche Kulturtechniken zur Unterstützung von Experimenten mit Meeresorganismen wie Tiefseemuscheln, Rippenquallen, Mikroalgen oder Nesseltieren (Bilder …

Forschungsausstattung

Die Information and Instrumentation Unit (IIU) gehört zur Kiel Academy of Interdisciplinary Marine Sciences (KAIMS), die als gemeinsame Dachorganisation von CAU und GEOMAR für die Meeresforschung und angrenzende Forschungsfelder gegründet wurde …