Zoologisches Museum Kiel

DauerAusstellung „Ozean der Zukunft”

Das Zoologische Museum Kiel zeigt seit dem 30. Juni 2011 die Ausstellung „Der Ozean der Zukunft”. In Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ werden auf rund 70 Quadratmetern aktuelle Themen aus der Kieler Meeresforschung präsentiert.

 

Die Ausstellung ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen interessant. Im Eingangsbereich können sich Besucherinnen und Besucher beispielsweise eine Flaschenpost angeln, in der eine Forscherin oder ein Forscher des Clusters in einem kurzen Brief an ein Kind sein Forschungsgebiet erklärt. Weiter zeigt ein großer Reliefglobus die Struktur des Meeresbodens und die Größe der Weltmeere. Über 70 Prozent der Erdoberfläche ist vom Ozean bedeckt, und nur ein kleiner Bruchteil davon ist erforscht. Grundlagen für die moderne Meeresforschung sind neben der genauen Kartierung des Meeresbodens aktuelle und umfassende Messdaten. Die Ausstellung zeigt eine Simulation zum ARGO-Projekt, einem weltumspannenden System zur Ozeanbeobachtung. Außerdem sind Exponate zu Ozeanversauerung, Meeresspiegelanstieg und Fischereimanagement vertreten.

Ergänzt werden die bewährten Exponate des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ durch Originale aus den Beständen des Zoologischen Museums. Ein Schwerpunkt der Ausstellung ist die nachhaltige Fischerei. Zwei Schädel von Dorschen, einmal die durchschnittliche Größe des Tieres heute und einmal - weit größer - die Durchschnittsgröße vor dreißig Jahren, zeigen, wie geschädigt der Bestand durch anhaltende Überfischung ist. Im Fischlängenspiel, einem interaktiven Exponat, das die gängigen Speisefische der Ostsee zeigt, erfährt der Besucher, ab wann ein Fisch bedenkenlos gefangen werden kann.

Die Ausstellung ist Di-Sa 10-17 Uhr, So und feiertags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Montags geschlossen. Führungen durch die Ausstellung bietet das Museum auf Anfrage an.